Was bisher geschah: Das war 2011

Medien

Das Jahr im Schatten von Fukushima

22.01.2011 | „Wir haben es satt!“ - unter diesem Motto trafen sich in Berlin zur Groß-Demonstration Bauern, Verbraucher und Umweltschützer. Auch Greenpeace Mülheim-Oberhausen demonstrierte in der Hauptstadt für eine neue Lebensmittel- und Landwirtschaftspolitik.

05.03.2011 | Die Bahn rühmt ihr Engagement in Sachen Umweltschutz. Tatsächlich aber nutzt sie einen sehr klimaschädlichen Strommix: 50 Prozent des Stromes kommt aus Kohlekraft, 20 Prozent sind Atomstrom. Greenpeace sammelte Unterschriften für eine saubere Bahnfahrt.

12.03.2011 | Über 60.000 Menschen demonstrieren gegen die Verlängerung der Laufzeiten deutscher AKW. Hand in Hand standen zwischen dem Atomkraftwerk Neckarwestheim und der Staatskanzlei in Stuttgart auch Aktivisten aus Mülheim-Oberhausen.

14.03.2011 | Greenpeace Mülheim-Oberhausen beteiligte sich mit 15 Aktivisten an einer spontan organisierten Mahnwache am Centro Oberhausen. Mehr als 250 Menschen waren gekommen, um den Opfern der Katastrophen in Japan zu gedenken.

21.03.2011 | 500 Demonstranten, darunter erneut Aktivisten von Greenpeace Mülheim-Oberhausen, zogen unter dem Eindruck der nuklearen Katastrophe von Fukushima beim Essener Anti-Atom-Montagsspaziergang zur Hauptverwaltung der RWE.

26.03.2011 | Bundesweit haben sich am Samstag, 26. März 2011, 250.000 Menschen bei vier Großdemonstrationen gegen Atomkraft ausgesprochen. An der Deutzer Werft versammelten sich 40.000 Atomgegner - darunter auch Greenpeace Mülheim-Oberhausen.

02.04.2011 | Ordentlich Krach haben auch die 14 Mitglieder von Greenpeace Mülheim-Oberhausen gemacht, als sie am Samstag, 2. April, gemeinsam mit weit über 3000 Atomgegnern aus dem ganzen Ruhrgebiet die RWE-Konzern-Zentrale in Essen umzingelten.

15.04.2011 | Vor ihrem Einkauf informiert wurden Kunden im Einkaufsgebiet Heifeskamp in Mülheim-Dümpten. Dort sprachen Mitglieder von Greenpeace Mülheim-Oberhausen mit Bürgern über gentechnisch verändertes Saatgut.

16.04.2011 | Die Bedrohung durch Kernkraftwerke macht vor Landesgrenzen nicht Halt. Deshalb haben Aktivisten von Greenpeace Mülheim-Oberhausen am Samstag, 16. April, in Amsterdam an einer Großdemonstration gegen Atomkraftwerke teilgenommen.

25.04.2011 | Mit einem Gedenkspaziergang am Ostermontag, 25. April, erinnerte Greenpeace Mülheim-Oberhausen an den Atom-Unfall im ukrainischen Tschernobyl vor 25 Jahren und seine schrecklichen Folgen.

14.05.2011 | „Deutschland ist erneuerbar“ steht auf Plakaten, Butons und Aufklebern, mit denen Aktivisten von Greenpeace Mülheim-Oberhausen am Samstag, 14. Mai, im Kaisergarten in Oberhausen Unterschriften für die Energiewende sammelten.

17.05.2011 | Borussia Dortmund trat in der Duisburger Fußballarena zu einem Benefizspiel zugunsten der Opfer der Atomkatastrophe von Fukushima an. Für  „Deutschland ist erneuerbar“ konnte Greenpeace Mülheim-Oberhausen zahlreiche Unterschriften sammeln.

28.05.2011 | Greenpeace-Aktivisten aus Mülheim und Oberhausen beteiligten sich im Duisburger Zoo am Internationalen Tag des Schweinswals. Sie haben zahlreiche Besucher über die weltweit kleinste Walart informiert und auf den Schutz der Meere hingewiesen. Parallel beteiligte sich Greenpeace Mülheim-Oberhausen an einer Demonstration. Mehr als 5.000 Besucher liefen in Essen vom Kennedyplatz zur Hauptverwaltung der RWE, um für die Energiewende einzustehen.

02.06.2011 | Greenpeace Mülheim-Oberhausen beteiligte sich erneut am Fahrradfrühling auf der Mülheimer Schleuseninsel am Wasserbahnhof. Dabei nutzten unsere Aktivisten auch die Chance, mit Staatssekretär Horst Becker ins Gespräch zu kommen.

22.06.2011 | Einmal hinter die Kulissen geschaut haben die Aktivisten von Greenpeace Mülheim-Oberhausen beim Biobauernhof „Schniedershof“ in Wachtendonk. Dort sprachen sie mit dem Bio-Bauern Matthias Merholz über ökologisch angebaute Produkte und Probleme der Landwirtschaft.

05.07.2011 | 21 Schüler der Gesamtschule Osterfeld (GSO) in Oberhausen nahmen an einem Workshop von Greenpeace Mülheim-Oberhausen teil. Katrin und Kerstin sprachen mit den Schülern über Schweinswale und den Schutz der Meere.

19.07.2011 | Greenpeace Mülheim-Oberhausen informierte zur Ausstellung "Magische Orte" am Gasometer Oberhausen über die Abholzung von Urwäldern und zeigte Möglichkeiten zum Papiersparen auf.

23.07.2011 | Wir sind, was wir essen - aber was steckt eigentlich in unserem Essen? Greenpeace Mülheim-Oberhausen sprach mit Gastronomen beim Kulinarischen Treff in Mülheim über Speiseöle aus gentechnisch veränderten Pflanzen und deren Kennzeichnungspflicht.

13.08.2011 | Mit ihren zahlreichen Unterschriften auf einem großen Felsblock sprachen sich die Besucher des Oberhausener Musikfestivals „Olgas Rock“ für den Schutz des Sylter Außenriffs aus. Greenpeace Mülheim-Oberhausen freute sich über den großen Zuspruch.

21.08.2011 | Auf und ab tanzten die Fische in Naturbad Mülheim-Styrum: Beim Sommerfest haben Kinder Holzfische bemalt und als Windspiel am Stand von Greenpeace Mülheim-Oberhausen aufgehängt. Eine bundesweite Aktion im Rahmen der aktuellen „Kids4Ocean“-Kampagne.

31.08.2011 | Zum Schulanfang forderte Greenpeace Mülheim-Oberhausen die umliegenden Schulen auf, auf Recycling-Papiere umzusteigen und Schüler auf die Nutzung von umweltfreundlichen Schreibwaren aufmerksam zu machen.

18.09.2011 | Das für Mülheim und Oberhausen mit am nächsten gelegene Atomkraftwerk (AKW) liegt kurz hinter der Grenze in Belgien - Greenpeace Mülheim-Oberhausen beteiligte sich an einer Anti-Atom-Demo in Tihange, wo dicht nebeneinander drei Uralt-Atomkraftwerke stehen.

01.10.2011 | Zum ersten Mal besuchte ein Greenpeace-Schiff das Ruhrgebiet – und der Andrang war groß. Bis zu einer Stunde warteten die Menschen an der Marina Oberhausen, um an Bord gehen und an einer Führung teilnehmen zu können.

12.10.2011 | Zum 40-jährigen Bestehen von Greenpeace International zeigte das Oberhausener Kino Walzenlager den Film „Rainbow Warriors“. Mit Rien Achterberg war einer der Protagonisten, mithin also einer der Urväter von Greenpeace, persönlich anwesend.

24.10.2011 | Malte von Greenpeace Mülheim-Oberhausen war bei der Vorstellung der neuen Rainbow Warrior III in Hamburg dabei. Der Duisburger Student stand bei den Publikumstagen als Volunteer bereit, um den Besucheransturm an Bord zu bewältigen.

12.11.2011 | Am Duisburger Innenhafen hat Greenpeace Mülheim-Oberhausen sich warm gelaufen für die Großdemo in Dannenberg: Am Samstag, 12. November, marschierten Aktivisten an der Vergnügungsmeile mit selbst gebastelten Laternen vorbei, um auf die Großdemonstration im Wendland aufmerksam machen.

26.11.2011 | Greenpeace war dabei: Am  26. November zeigten mehr als 20.000 Menschen bei einer friedlichen Demonstration in Dannenberg Flagge. Gemeinsam demonstrierten Jung und Alt gegen den illegalen Transport der mit hochradioaktivem Restmüll gefüllten Container.

 

2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017