Radeln für die Arktis

Media

Beim zweiten internationale "Ice Ride" traten bis zu 200 Umweltschützer im Ruhrgebiet für den Schutz der Arktis kräftig in die Pedale. Bei der Fahrraddemo haben se gezeigt: Der Schutz der Artkis geht uns alle etwas an.

Am 4. Oktober 2014 fand zum zweiten Mal die internationale Fahrraddemo "Ice Ride" statt und dieses Mal ist das Ruhrgebiet mit dabei. Die Greenpeace-Gruppen aus dem Revier haben Menschen aus der Region aufgerufen, rund zehn Kilometer durch Essen zu radeln, um so auf die Artkis als sensibles Gebiet der Natur und ihren notwendigen Schutz aufmerksam zu machen. Bundesweit haben sich über 30 deutschen Städten waren Ice Rides geplant, in Essen kamen zwischen 150 und 200 Aktive zusammen.

Die Arktis reguliert das Weltklima und ist Heimat von Tierarten wie Eisbär und Walross sowie vier Millionen Menschen. Eingriffe in diese Region könnten das gesamte Ökosystem beeinflussen und trotz der großen Entfernung doch Auswirkungen auf uns alle haben. Es existiert bereits ein Schutzgebiet für die Antarktis, gleiches wollen wir für die Arktis erreichen.

http://www.iceride.org

Weiterführende Links

Mehr Fotos
Internseite zum Ice Ride

Tags