Besuch in der KiTa Zaubersterne

Media

Es war ein schöner Vormittag, den wir am 11.07. in der Duisburger KiTa Zaubersterne verbringen durften:

Im Rahmen des Projektes Klima-KiTa lud uns KiTa-Leiterin Frau Fritsche nach Duisburg-Neumühl ein, den Kindern vor Ort Umwelt- und Naturschutzgedanken spielerisch näherzubringen und vorhandenes Wissen zu vertiefen. Bei Sonnenschein und in Begleitung der Eltern "arbeiteten" wir mit den Kindern zu den Themen "Müll" (und dessen Vermeidung) und "Bienen" (und was diese so brauchen).

Ansatz und Idee - Thema Müll:
In unserer heutigenm Gesellschaft wird immer mehr Plastik bzw. Olastikmüll produziert. Häufig landet dieser bereits nach einmaligem Gebrauch in der Tonne. Darum ist es uns ein großes Anliegen, dass Müll vermieden wird, der mitunter direkt in unserer Natur landet. So findet man Plastikmüll nicht nur in den Parks, auf Gehwegen und in den Gärten unserer Umgebung, sondern auch in unvorstellbaren Mengen in den Flüssen und Meeren dieser Welt. Da uns grundsätzlich wichtig ist zu zeigen, dass jeder von uns etwas tun kann, boten wir an diesem Tag eine passende Mitmach-Aktion an: Gemeinsam mit den Kindern bemalten wir Stoffbeutel, die direkt beim nächsten Einkauf benutzt werden können, somit Plastiktüten vermeiden und so wiederum die Umwelt schützen.

Ansatz und Idee - Thema Bienen:
Durch den steigenden Einsatz von Pestiziden in unserer Landwirtschaft wie auch im privaten Gebrauch, ist in den letzetn Jahren das Bienensterben immer mehr zur Sprache gekommen.  Die Biene ist für uns alle enorm wichtig, denn sie bestäubt unsere Pflanzen und sorgt somit für viele unserer Obst- und Gemüsesorten. Um diese Erkenntnis zu vertiefen und klar zu machen, wie wir den Bienen helfen können, bastelten wir mit den Kindern Samenbälle aus Ton, Erde und Blumensamen. Nach einer kurzen Trocknungszeit können diese "Seedbombs" dann einfach in Beete, auf Wiesen oder aber auch auf Verkehrsinseln geworfen werden, wo sie keimen und eine bienenfreundliche Umgebung schaffen.

Die Kinder machten fleißig und mit großer Begeisterung mit. Nach der rund zweistündigen Exkursion entließen wir Kinder und Eltern mit reichlich Informationsmaterial für Groß und Klein in eine hoffentlich um ein paar Umweltschützer reichere Welt :)

Weiterführende Links

Greenpeace startet neue Kinderkampagne „Rettet die Bienen“
Bundesweiter Bienen-Aktionstag: Junge Bienenretter fordern Pestizid-Verbot
Kurzanalyse: Plastik im Meer

Tags