31 Badewannen voll Müll

Media

Im Rahmen der „Clean The Ruhr Tour“ haben über 35 Menschen am 22. September das Ruhrufer in Mülheim in fünf Stunden von ca. 4.700 Litern Abfall befreit. Dies entspricht einem Volumen von etwa 31 Badewannen.

Zu der Aktion hat der Kreisjugendverband der AWO Mülheim in Kooperation mit der Greenpeace Gruppe Mülheim/Oberhausen aufgerufen. Um 13 Uhr wurden alle Teilnehmer am Wasserbahnhof mit Müllzangen, Handschuhen und Müllsäcken ausgestattet, welche vom Kreisjugendverband der AWO Mülheim gestellt wurden.

Die Strecke vom Ruhrstrand bis zum Naturschutzgebiet an der Konrad-Adenauer-Brücke wurde von zwei Gruppen aufgeräumt. Eine dritte Gruppe kümmerte sich derweil um die Strecke vom Wasserbahnhof bis hin zu Mannesmann. Neben etlichen Plastikverpackungen wurden die Ruhrufer von Koffern, Autobatterien und einer Paellapfanne befreit. Zudem wurden auch zwei Einkaufswagen aus der Ruhr geborgen.

Obwohl die enorme Verschmutzung erschreckend ist, haben die freiwilligen HelferInnen die Aktion als positiven Erfolg verzeichnet. Um die Ruhrufer langfristig sauber zu halten, soll im nächsten Jahr eine weitere „Clean The Ruhr Tour“ stattfinden.