Keine Gen-Soja im Tierfutter

Media

Augen auf beim Eierkauf! Kurz vor Ostern hat Greenpeace Mülheim-Oberhausen mit Supermarktkunden über Gen-Soja in Tierfutter gesprochen. Denn nur wenige Supermärkte garantieren, dass angebotene Geflügelprodukte gentechnikfrei sind. Deutschlandweit haben Umweltschützer für neugierige Blicke gesorgt.

Nur wenige Supermärkte garantieren, dass ihre angebotenen Eier und anderen Geflügelprodukte gentechnikfrei sind. Kurz vor Ostern hat Greenpeace Mülheim-Oberhausen deshalb mit Supermarktkunden über Gen-Soja in Tierfutter gesprochen. Ostereier, die sie mit regenlöslicher Kreide auf den Boden sprühten, sorgte dann auch für den ein oder anderen Hingucker.

Deutschlandweit in 30 Städten waren Umweltschützer am Samstag, 12. April 2014, in Sachen Gen-Food unterwegs. Denn der Zentralverband der deutschen Geflügelwirtschaft hat angekündigt, wieder genmanipulierte Soja zur Fütterung von Hühnern einzusetzen. Geflügelfleisch und Eier als Endprodukte sind betroffen. Einzelne Supermarktketten wie Tegut, Rewe und Penny haben bereits zugesichert, auf Gen-Pflanzen im Futter bei ihren Eigenmarken zu verzichten. Und auch Aldi und Lidl haben kürzlich noch vertraglich festgelegt, dass ihre Geflügel- und Eierlieferanten die Tiere ohne Gen-Pflanzen füttern. Doch jetzt scheint es eine Rückkehr zur Gentechnik zu geben.

Während Aldi Nord zumindest bei der Eierproduktion eingelenkt hat auf Genfutter zu verzichten, sind bei Edeka/Netto, Kaufland, Norma und Lidl noch keine Zusicherungen bei Eiern und Geflügelfleisch erfolgt. So könnten bereits an Ostern Gen-Eier auf unseren Tischen liegen!

Die meisten Kunden wollen kein Gen-Food

Dabei wollen das die Deutschen gar nicht. Forsa hat für Greenpeace mit Kunden gesprochen. Die repräsentative Umfrage zeigte: 79 Prozent der Befragten wollen keine Gentechnik in ihrem Essen. Und es ist ihnen wichtig oder sogar sehr wichtig ist, dass Legehennen und Geflügel nicht mit gentechnisch veränderten Pflanzen gefüttert werden. 93 Prozent der Befragten fordern sogar, dass die Kennzeichnungspflicht ausgeweitet werden muss.

Greenpeace fordert:

  • Kein Anbau von Gen-Pflanzen!
  • Keine Gen-Pflanzen im Tierfutter!
  • Keine Gentechnik im Essen!

Publikationen

  • PDF icon Unsere Recherche PDF |527.98 KBErgebnisse der Greenpeace-Abfrage beim deutschen Lebensmitteleinzelhandel zum Einsatz von Gen-Soja bei Eiern und Geflügelfleisch

Weiterführende Links

Greenpeace Deutschland: Supermärkte setzen auf Gen-Soja
Meinungen zum Thema Gentechnik in Lebensmitteln